Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gebäude Adam-Kuckhoff-Strasse

Weiteres

Login für Redakteure

PD Dr. Katrin Berndt

Werdegang

seit 04/2017    Vertretungsprofessorin für Englische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2016 – 2017 Privatdozentin und Lehrbeauftragte für Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität Bremen

2014 Habilitation an der Universität Bremen mit einer Schrift zur Freundschaft im britischen Roman der Romantik; Verleihung der Lehrbefugnis („venia legendi“) für Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft

2013 – 2015    Projektverantwortliche im disziplinenübergreifenden Drittmittelprojekt Fiction Meets Science, gefördert durch die VolkswagenStiftung; Forschungsvorhaben zu Humor als Erzählstrategie im zeitgenössischen Wissenschaftsroman

2013    Akademische Rätin, Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

2012    Visiting Research Fellow, Chawton House Library und University of Southampton

2011    Saltire Scholarship for Scottish Literature, Scottish Universities’ International Summer School, University of Edinburgh

2009 / 2010     Visiting Research Fellow, Institute for Advanced Studies in the Humanities, University of Edinburgh

2008    Gründungsmitglied des Bremer Instituts für Kanada- und Québec-Studien (BIKQS)

2007 – 2011    Frauenbeauftragte am Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

2007 – 2013    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Britische und Anglophone Literaturen, Universität Bremen

2005 – 2007    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Transkulturelle Anglophone Studien, Universität des Saarlandes

2003 – 2005    Lehrbeauftragte für Britische und Anglophone Literaturen und Kulturen, Institut für Anglistik, Universität Leipzig

2000 – 2004    Arbeit an der Dissertation; Promotion zur Dr. phil. an der Universität Bayreuth mit einer Schrift zur weiblichen Identitätskonstruktion im zeitgenössischen simbabwischen Roman

1999 – 2000    Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Ethnologie, Universität Leipzig; Redakteurin der Neuauflage des Wörterbuchs der Ethnologie (Hrsg. Bernhard Streck)

1992 – 1998    Studium der Anglistik und Ethnologie an der Universität Leipzig

Schwerpunkte in der Forschung

  • Britische Literatur  und Kultur des langen 18. Jahrhunderts (Geschichte des Romans;  literarische und kulturelle Konstruktionen von Freundschaft und  Zivilgesellschaft; Kulturpoetik)
  • Britische Literatur und Kultur  des 20. und 21. Jahrhunderts (postmodernes und transkulturelles  Schreiben; Wissenschaftsromane und -lyrik; schottische Literatur;  nationale und regionale Identitäten; Ost-West Konzeptionen)
  • Postkoloniale Theorie und Literatur (insbesondere afrikanische und kanadische Autorinnen und Autoren)
  • Feminismus (Geschichte, Kultur, Literatur)
  • Konsum und Kulturphilosophie (18.-21. Jahrhundert)

Schwerpunkte in der Lehre

  • Britische Literatur und Kultur (Frühe Neuzeit bis Gegenwart)
  • Postkoloniale und transkulturelle Theorien und Literaturen
  • Feministische Lektüre und Theorie
  • Jugendliteratur und Populärkultur
  • Multimediale Adaptationen und Kanonrevisionen

Zum Seitenanfang