Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gebäude Adam-Kuckhoff-Strasse

Kontakt

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Telefon: 0345-55 23521
Telefax: 0345-55 27272

Adam-Kuckhoff-Straße 35
06108 Halle (Saale)

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Ulrich Busse

Postanschrift:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Anglistik und Amerikanistik
06099 Halle (Saale)

Link zur Anfahrt

Weiteres

Login für Redakteure

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Instituts!


+ + + + AKTUELLES + + + +

GASt Förderpreis für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Autorenfoto DKB

Autorenfoto DKB

Am 06.10.2018 wird die B.A. Thesis von Frau Danielle Norberg, "The Remains of Decency: Footwear in the Early Australian Settlement"  (Abschlussarbeit IKEAS, Betreuerin Dr. Therese-M. Meyer) mit dem Förderpreis für wissenschaftlichen Nachwuchs der Gesellschaft für Australienstudien (GASt) geehrt. Die kulturwissenschaftliche Thesis  basiert auf Recherchen der Verfasserin vor Ort in Australien (Februar - März 2016), auf der Grundlage eines Stipendiums durch die Universität Halle aus Projektmitteln des DAAD. Die Thesis ist in einem Bereich der material culture angesiedelt, der bislang weder historiographisch noch kulturwissenschaftlich ausreichend betrachtet wurde, dessen sozial-, wirtschafts- und kulturgeschichtliche Implikationen aber sehr weitreichend sind. Frau Norberg studiert seit Oktober 2016 einen kulturwissenschaftlichen Masterstudiengang an der Universität Tübingen. Sie wird vielen Studierenden noch als Tutorin im Basismodul Anglistik Literaturwissenschaft (2015 und 2016) in Erinnerung sein. Wir gratulieren herzlich!

Logo European Association for American Studies

Logo European Association for American Studies

Die Beiträge der von Frank Mehring (Nijmegen) und Erik Redling organisierten Tagung "Sound & Vision: Intermediality and American Music" (26.–27. Mai 2017) sind jetzt in einem Sonderheft des European Journal of American Studies erschienen:

https://journals.openedition.org/ejas/12383   

Viel Spaß bei der Lektüre!


International Days 2018

Für Studierende, Promovierende, Wissenschaftler/-innen am 7./8. Mai 2018
MLU-IO-International-Days-Mai-2018.pdf (1 MB)  vom 18.04.2018

Zertifikatskurs „Bilingualer Sachfachunterricht“

Sie studieren ein Sachfach (wie z.B. Geschichte, Geographie, Biologie, Musik, Kunst, Religion, etc.) und eine moderne Fremdsprache auf Lehramt? Sie wollen Ihr Sachfachfach auf Englisch, Französisch bzw. Spanisch unterrichten? Sie würden gerne mehr über die Didaktik und Methodik des bilingualen Sachfachunterrichts wissen? Sie wollen erfahren, wie man bilinguale Unterrichtseinheiten plant und interessant gestaltet? Sie wollen bei Ihrer Einstellung in den Schuldienst mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation Punkte sammeln? Dann sind Sie hier richtig – beim Bili-Studienangebot der Universität Halle. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Aushang.

Plakat Bili
Bili_InfoPlakat_2018_19_rev-2.pdf (160,4 KB)  vom 28.02.2018

Veranstaltungsverzeichnis Sommersemester 2018

Die Veranstaltungen für das Sommersemester 2018 sind unter "Studium und Lehre" zu finden.


GraduMeeting 2018 - Call for papers!

Call for Papers: GraduMeeting 2018
Ankündigung Web.pdf (456,5 KB)  vom 19.01.2018

Preisverleihungen

Preisverleihung J. Nitz

Preisverleihung J. Nitz

@ward 2017 für multimedial gestützte Lehrveranstaltungen

In diesem Jahr wurde der Preis für durchgeführte Lehrveranstaltungen an Frau Dr. Julia Nitz aus dem Institut für Anglistik und Amerikanistik für die Veranstaltung „Kulturwissenschaft I: Women and U.S. Politics“ verliehen.

Die ausgezeichnete Veranstaltung war im Blended-Learning-Format  angelegt, sodass sich Präsenz- und Onlinephasen stetig abwechselten.

Das Institut gratuliert Julia Nitz ganz herzlich!


Neue Veröffentlichung
Erik Redling

Translating Jazz

Translating Jazz

Translating Jazz

Auszug aus dem Klappentext:

"How does a jazz poet recreate a jazz song or style of a jazz musician? Translating Jazz Into Poetry challenges the current mimetic approach to jazz poetry, which regards jazz poems as “imitations” of jazz music. Instead, this study promotes a conceptual metaphor model, building on the theory of George Lakoff and Mark Johnson, that highlights the creative “translation” of melody, tempo, dynamics, and other musical elements into fi gurative expressions. It demonstrates the explanatory power of the cognitive approach to intermedial relations between music and writing, with a rich sampling of jazz poems from a wide range of jazz poets, including Langston Hughes, Amiri Baraka, Ntozake Shange, Lawson Fusao Inada, and Elizabeth Alexander."


Neue Veröffentlichung zum Ersten Weltkrieg
Angela Richter, Dorothee Röseberg, Sabine Volk-Birke (Hg.)

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg

Auszug aus dem Klappentext:

„Vor einhundert Jahren erlebte die Welt die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. In Verdun ereignete sich 1916 eine der grausamsten Schlachten des Ersten Welt­krieges. Die Herausgeberinnen des Bandes nehmen dies zum Anlass, um zu fragen, wie in Ge­schichte und Gegenwart und in verschiedenen Regionen der Welt dieses Krieges gedacht worden ist und wie Erinnerungskulturen zu dieser verheerenden und folgenreichen Katastrophe heute inszeniert werden. […] Neben politi­schen Diskursen und offiziellen Feierlichkeiten werden in den Beiträgen verschiedene mediale Repräsentationen in Literatur, Malerei, Film und Fernsehen untersucht.“


Öffentliche Verteidigung

Verteidigung T. Schön

Verteidigung T. Schön

Verteidigung T. Schön

Am 19. Januar 2017 hat Frau Theresa Schön erfolgreich ihre Dissertation zum Thema "A Cosmography of Man: Character sketches in the Tatler and the Spectator" verteidigt.


Video über das Institut

Video: Dies ist ein kurzes Video unserer ehemaligen Praktikantinnen über ihr Praktikum am Institut für Anglistik und Amerikanistik.

Zur Darstellung benötigen Sie den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Dies ist ein kurzes Video unserer ehemaligen Praktikantinnen über ihr Praktikum am Institut für Anglistik und Amerikanistik.


Zum Seitenanfang