Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gebäude Adam-Kuckhoff-Strasse

Kontakt

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Telefon: 0345-55 23521
Telefax: 0345-55 27272

Adam-Kuckhoff-Straße 35
06108 Halle (Saale)

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Ulrich Busse

Postanschrift:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Anglistik und Amerikanistik
06099 Halle (Saale)

Link zur Anfahrt

Weiteres

Login für Redakteure

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Instituts!

+ + + + AKTUELLES + + + +


Blockveranstaltung: Current Issues of American Culture in the EFL Classroom, 23. - 25. November 2017, Lutherstadt-Wittenberg

Die Veranstaltung richtet sich an Lehramtsstudierende, Lehrer, und Referendare, die sich im Bereich Amerikastudien weiterbilden wollen. In der dreitägigen Veranstaltung referieren amerikanische und deutsche Hochschullehrer über aktuelle Themen zu amerikanischer Politik, Geschichte und Literatur. In Workshops werden konkrete Unterrichtsmaterialien erarbeitet und Gedanken mit Vortragenden und Teilnehmern aus ganz Deutschland ausgetauscht. Übernachtung erfolgt vor Ort in Wittenberg an der Leucorea. Für Studierende fällt ein kleiner Unkostenbeitrag von 30 Euro an für Übernachtung und Verpflegung. Die restlichen Kosten werden durch freundliche Unterstützung der US-Botschaft, des ZLB und des Mühlenbergzentrums getragen.

Es sind nur noch drei Plätze frei. Bei Interesse melden Sie sich bitte zeitnah bei Dr. Julia Nitz:

Einführungsveranstaltungen

Die Einführungsverstaltungen fanden am Mittwoch, dem 11. Oktober 2017 statt. Die dazugehörigen Präsentationen können hier heruntergeladen werden:


Einführung_MA.2017.pdf (1,3 MB)  vom 12.10.2017


Einführung_BA-Lehramt.2017.pdf (1,5 MB)  vom 12.10.2017

Veranstaltungsverzeichnis WiSe 2017/2018

Die Veranstaltungen für das Wintersemester 2017/2018 sind unter "Studium und Lehre" zu finden.


Neue Veröffentlichung
Erik Redling

Translating Jazz

Translating Jazz

Translating Jazz

Auszug aus dem Klappentext:

"How does a jazz poet recreate a jazz song or style of a jazz musician? Translating Jazz Into Poetry challenges the current mimetic approach to jazz poetry, which regards jazz poems as “imitations” of jazz music. Instead, this study promotes a conceptual metaphor model, building on the theory of George Lakoff and Mark Johnson, that highlights the creative “translation” of melody, tempo, dynamics, and other musical elements into fi gurative expressions. It demonstrates the explanatory power of the cognitive approach to intermedial relations between music and writing, with a rich sampling of jazz poems from a wide range of jazz poets, including Langston Hughes, Amiri Baraka, Ntozake Shange, Lawson Fusao Inada, and Elizabeth Alexander."


Neue Veröffentlichung zum Ersten Weltkrieg
Angela Richter, Dorothee Röseberg, Sabine Volk-Birke (Hg.)

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg

Auszug aus dem Klappentext:

„Vor einhundert Jahren erlebte die Welt die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. In Verdun ereignete sich 1916 eine der grausamsten Schlachten des Ersten Welt­krieges. Die Herausgeberinnen des Bandes nehmen dies zum Anlass, um zu fragen, wie in Ge­schichte und Gegenwart und in verschiedenen Regionen der Welt dieses Krieges gedacht worden ist und wie Erinnerungskulturen zu dieser verheerenden und folgenreichen Katastrophe heute inszeniert werden. […] Neben politi­schen Diskursen und offiziellen Feierlichkeiten werden in den Beiträgen verschiedene mediale Repräsentationen in Literatur, Malerei, Film und Fernsehen untersucht.“


Abschiedsvorlesung von Frau Prof. Dr. Sabine Volk-Birke

Prof. Dr. Sabine Volk-Birke

Prof. Dr. Sabine Volk-Birke

Prof. Dr. Sabine Volk-Birke

Donnerstag, 26. Januar 2017,

18 Uhr c. t. im Hörsaal I am Steintorcampus (Institut für Anglistik und Amerikanistik, Adam-Kuckhoff-Str. 35)

Vortrag
"Born to rule in partial law's despite"
A. L. Barbauld, Aufklärerin und Literaturkritikerin


Öffentliche Verteidigung

Verteidigung T. Schön

Verteidigung T. Schön

Verteidigung T. Schön

Am 19. Januar 2017 hat Frau Theresa Schön erfolgreich ihre Dissertation zum Thema "A Cosmography of Man: Character sketches in the Tatler and the Spectator" verteidigt.


Video über das Institut

Video: Dies ist ein kurzes Video unserer ehemaligen Praktikantinnen über ihr Praktikum am Institut für Anglistik und Amerikanistik.

Zur Darstellung benötigen Sie den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Dies ist ein kurzes Video unserer ehemaligen Praktikantinnen über ihr Praktikum am Institut für Anglistik und Amerikanistik.


Zum Seitenanfang