Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gebäude Adam-Kuckhoff-Strasse

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Katrin Berndt

Englische Literatur und Kultur
Prof. Dr. Katrin Berndt

Foto Prof. Berndt

Foto Prof. Berndt

Lehrstuhl für Englische Literatur und Kultur
Institut für Anglistik und Amerikanistik
Adam-Kuckhoff-Straße 35

Raum: 2.11

Tel.: 0345 55-23522
Fax: 0345 55-27272
E-Mail:

Werdegang

seit WS 2018 Professorin für Englische Literatur und Kultur an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

SS2017  - SS2018   Vertretungsprofessorin für Englische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2016 – 2017 Privatdozentin und Lehrbeauftragte für Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität Bremen

2014 Habilitation an der Universität Bremen mit einer Schrift zur Freundschaft im britischen Roman der Romantik; Verleihung der Lehrbefugnis („venia legendi“) für Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft

2013 – 2015    Projektverantwortliche im disziplinenübergreifenden Drittmittelprojekt Fiction Meets Science, gefördert durch die VolkswagenStiftung; Forschungsvorhaben zu Humor als Erzählstrategie im zeitgenössischen Wissenschaftsroman

2013    Akademische Rätin, Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

2012    Visiting Research Fellow, Chawton House Library und University of Southampton

2011    Saltire Scholarship for Scottish Literature, Scottish Universities’ International Summer School, University of Edinburgh

2009 / 2010     Visiting Research Fellow, Institute for Advanced Studies in the Humanities, University of Edinburgh

2008    Gründungsmitglied des Bremer Instituts für Kanada- und Québec-Studien (BIKQS)

2007 – 2011    Frauenbeauftragte am Fachbereich 10: Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen

2007 – 2013    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Britische und Anglophone Literaturen, Universität Bremen

2005 – 2007    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Transkulturelle Anglophone Studien, Universität des Saarlandes

2003 – 2005    Lehrbeauftragte für Britische und Anglophone Literaturen und Kulturen, Institut für Anglistik, Universität Leipzig

2000 – 2004    Arbeit an der Dissertation; Promotion zur Dr. phil. an der Universität Bayreuth mit einer Schrift zur weiblichen Identitätskonstruktion im zeitgenössischen simbabwischen Roman

1999 – 2000    Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Ethnologie, Universität Leipzig; Redakteurin der Neuauflage des Wörterbuchs der Ethnologie (Hrsg. Bernhard Streck)

1992 – 1998    Studium der Anglistik und Ethnologie an der Universität Leipzig

Schwerpunkte in der Forschung

  • Britische Literatur  und Kultur des langen 18. Jahrhunderts (Geschichte des Romans;  literarische und kulturelle Konstruktionen von Freundschaft und  Zivilgesellschaft; Kulturpoetik)
  • Britische Literatur und Kultur  des 20. und 21. Jahrhunderts (postmodernes und transkulturelles  Schreiben; Wissenschaftsromane und -lyrik; schottische Literatur;  nationale und regionale Identitäten; Ost-West Konzeptionen)
  • Postkoloniale Theorie und Literatur (insbesondere afrikanische und kanadische Autorinnen und Autoren)
  • Feminismus (Geschichte, Kultur, Literatur)
  • Konsum und Kulturphilosophie (18.-21. Jahrhundert)

Schwerpunkte in der Lehre

  • Britische Literatur und Kultur (Frühe Neuzeit bis Gegenwart)
  • Postkoloniale und transkulturelle Theorien und Literaturen
  • Feministische Lektüre und Theorie
  • Jugendliteratur und Populärkultur
  • Multimediale Adaptationen und Kanonrevisionen

Zum Seitenanfang